Der Verein

Der Verein

 

Bei einem Heimatabend im Jahre 1972 war von Ernst Ruttmann die Idee geboren worden, das heimatliche Brauchtum verstärkt zu pflegen. Das musikalische Problem war schnell behoben. Man fand Josef Fleckenstein, unseren "Mühle-Jopp". Er war prädestiniert dafür, dass heimatliche Liedgut musikalisch dar zu stellen. Anfangs fanden sich 5 begeisterte Paare. Nun musste geeignetes Lied- und Tanzgut gefunden werden. Die ersten zwei Stücke wurden einstudiert, und zwar nur durch Vorsingen von Ernst Ruttmann und seiner Frau.

Nachdem auch Kontakte zu einem Trachtenverein bestanden, konnte man sich für den Ersten Auftritt zum Anlass der 300-Jahr-Feier der selbstständigen Gemeinde Jakobsthal Trachten leihen. Dieser wurde zu einem vollen Erfolg und gab allen Beteiligten die Ermutigung diese Idee weiter zu verfolgen.

Daraus entstand die Volkstanzgruppe "Hochspessart" Jakobsthal e. V., welche sich zur folgenden Aufgaben gemacht hat die Erhaltung der Trachten, die Pflege von Volkstanz und Volksmusik, die Heimatpflege und Pflege der Volkskunst.

Diese Aufgaben verfolgen wir heute noch mit großer Begeisterung. Es hat sich nicht viel verändert. Wir tanzen immer noch sehr gerne und pflegen damit den Volkstanz. Unsere eigene Tracht erhalten wir ebenfalls, zu sehen ist diese unter der Rubrik „Was sind Volkstänze“.

Die große Begeisterung wird gezeigt von zur Zeit 10 Mädchen, 10 Frauen, 4 Buben, 8 Männern und unserem Musiker. Die Proben finden in der Regel alle 3 Wochen statt. An erster Stelle steht der Spaß, den wir bei den Proben, Auftritten und Festzügen haben. Natürlich darf jeder vorbeischauen und mittanzen, auch ohne Mitgliedschaft.

Wann unsere nächste Tanzprobe stattfindet, erfahren Sie im Mitteilungsblatt von Heigenbrücken / Jakobsthal oder im Kalender auf dieser Homepage.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

 

Quelle: VTG-Chronik, Foto: Thomas Fuhrmann, http://www.snowmanstudios.de